Wahrscheinlich das schönste Trail Run in Europa!

Scenic Trail ist ein Trail Run Wettkampf der eine Gegend von 170 Quadratkilometer miteinbezieht und 8 Gemeinden des Kanton Tessin durchquert: Alto Malcantone, Bedano, Capriasca, Isone, Lugano, Mezzovico-Vira, Monte Ceneri e Torricella Taverne. Es findet während des zweiten Wochenendes im Monat Juni statt. Die erste Ausgabe fand 2013 statt und es wurde eine Distanz von 50 Km und 3800 Hm entlang der atemberaubende Gratwege der Capriasca und des Luganese hinterlegt (von hier der Name „Scenic“). 2015 und 2016 gewann Scenic Trail den Swiss Ultra Trail Award als „Race of the year“. Für die fünfte Ausgabe werden fünf Rennstrecken von unvergleichlicher Schönheit angeboten.

Donnerstag 7.6

18:00-22:00 Ausgabe Startnummer
18:00-22:00 Verpflegung und Bar

Freitag 8.6

14:00-22:00 Ausgabe Startnummer
18:00-23:00 Verpflegung und Bar
22:00 Party
24:00 Start K113 um Mitternacht

Samstag 9.6

05:00-06:30 Ausgabe Startnummer
08:00 Start K54 von Tesserete
09:00 Start K27 von Tesserete
10:00 Start K11 Walking von Tesserete
11:30 Bogno – erste Ankünfte K27
12:30 Tesserete – Ankunft der ersten Läufer
11:30-24:00 Verpflegung, Pasta Party und Musik
15:00-17:00 VIP-Aperitiv für die Sponsoren
17:00 Siegerehrung
23:00 Tesserete – letzte Ankünfte K54

Sonntag 10.6

08:00 Tesserete – letzte Ankünfte K113
07:00-09:00 Ausgabe Startnummer
10:00 Start Vertical della Croce von Tesserete
13:30 Siegerehrung
13:00-17:00 Verpflegung und Bar

Freiwillige

Ohne freiwillige Mitarbeiter wäre die Durchführung einer Veranstaltung wie der Scenic Trail gar nicht möglich. Meldet Euch an und helft uns, diese grandiose sportliche Herausforderung, auch wenn ihr eure Freunde oder Bekannte unterstützt, zu ermöglichen. Es handelt sich um eine unvergessliche Erfahrung. Mehr Infos.

Übernachtung

Für die Übernachtung in der Gegend empfehlen wir raschmöglichst eine Unterkunft über die gängige Internetportale. Wir stellen umsonst eine Turnhalle zur Verfügung (Matratze und Schlafsack mitbringen), sowie einen Stellplatz für Camper und Zelte (solange es Platz hat).

 Häufigen Fragen

Hier die Antworten zu den gängigsten Fragen über Trailrunning in der Schweiz und die Teilnahme am Scenic Trail. Andere Fragen können über die email-Adresse info@scenictrail.ch des Veranstalters gestellt werden. Die Antwort wird dann in dieser Rubrik veröffentlicht, damit auch andere Teilnehmer davon Kenntnis nehmen können.

BEDINGT DIE TEILNAHME AN EINEM WETTKAMPF IN DER SCHWEIZ EIN ÄRTZLICHES ATTEST?

Nein, die Teilnahme an einem Wettkampf in der Schweiz bedingt kein ärztliches Attest. Jeder Teilnehmer ist für seine Gesundheit verantwortlich und bestätigt mit der Anmeldung die Fähigkeit, einen solchen Wettkampf bestreiten zu können und kennt die damit verbundenen Risiken. Eine ärztliche Untersuchung ist empfehlenswert, aber nicht obligatorisch.

MUSS MAN VOLLJÄHRIG SEIN, UM AN EINEM WETTKAMPF TEILNEHMEN ZU KÖNNEN?

Nein, es können mit elterlichem (oder Vormund) Einverständnis Jugendliche schon ab dem 16. Lebensjahr teilnehmen. Es wird diesbezügliche eine schriftliche Bestätigung des Einverständnisses der Eltern verlangt.

GIBT ES EINEN ALLGEMEINEN VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR UNFÄLLE?

Nein, jeder Teilnehmer muss eine individuelle Unfallversicherung vorweisen, die auch sportliche Wettkämpfe und Bergungskosten (z.B. mit dem Heli) deckt. Jedes Land hat diesbezüglich eine andere Gesetzgebung und deshalb muss sich jeder Teilnehmer vorher vergewissern, dass er diese Versicherungsdeckung hat. Ein Unfall kann auch im Urlaub oder im Ausland vorkommen und die Situation wäre genau die gleiche. Kein Rennen in der Schweiz bietet eine allgemeine Unfallversicherung.Wir betonen deshalb nochmals, dass sich jeder Teilnehmer rechtzeitig über seine Unfallversicherungsdeckung informieren muss.

BEFREIT DIE MITGLIED BEI DER REGA (SCHWEIZERISCHE RETTUNGSFLUGWACHT) VON EVENTUELLEN BERGUNGSKOSTEN?

Mitglied der Rega zu sein hat diesbezüglich keinen Einfluss, weil normalerweise die Bergungskosten zu Lasten der Unfallversicherung  jedes Teilnehmers und jeder Staatsangehörigkeit gehen. Oft lastet eine kleine Restsumme dem Versicherten zu. In diesem Fall kann sich die REGA, im Falle einer Mitgliedschaft, entscheiden, auf diese Restsumme zu verzichten. Ohne eine Unfallversicherung die explizit dies beinhaltet, gehen die Bergungskosten komplett zu Lasten des Verunfallten.Nochmals: Überprüft eure Versicherungspolice oder die Gesetzgebung die solche Fragen in eurem Land regelt.

HABEN MITGLIEDER EINES SPORTVEREINS ANSPRUCH AUF EINE VERGÜNSTIGUNG DER ANMELDEGEBÜHR?

Nein, die Anmeldegebühr, die „künstlich“ niedrig gehalten wird, ist momentan für alle gleich. In Zukunft könnten die Mitglieder der SWISS TRAIL RUNNING ASSOCIATION von einer Vergünstigung der Anmeldegebühr profitieren oder sogar befreit werden (unbestätigte Nachricht). Falls ein Sportverein als Gruppe (ab 8 Personen) am Rennen teilnehmen möchte, bewilligt die Rennleitung eine Vergünstigung der Anmeldegebühr. In diesem Fall bitte Kontakt mit der Rennleitung aufnehmen info@scenictrail.ch.

AUS WELCHEM GRUND BEDINGT DIE TEILNAHME EINE REGISTRIERUG MIT ERÖFFNUNG EINES EIGENEN KONTOS UNTER ACTIVE NETWORK?

Die Eröffnung eines Kontos ermöglicht eine einfachere Verwaltung der persönlichen Daten, ohne dass die Eingabe wiederholt eingegeben werden muss. Somit stehen der Rennleitung alle wichtigen Informationen wie Telefonnummer, Notnummer der Angehörigen im Falle eines Unfalls, die Kontrolle über die Zahlung der Anmeldegebühren, sowie bei eventuellen Vergünstigungen oder Einladungen zu Verfügung.Diese Daten (die auf keinem Fall weitergegeben werden) dienen der Bestellung der korrekten Anzahl, Taille und Geschlechtsform der finisher T-Shirts, sowie der Zusendung per Post von vermissten Gegenständen oder bestellten DVDs mit den Bildern und Videos der Veranstaltung.

WESHALB SIND DIE TEILNAHMEGEBÜHREN IN DER SCHWEIZ EIN BISSCHEN HÖHER ALS IN ANDEREN LÄNDERN?

Die Wettkämpfe in der Schweiz unterstehen grundsätzlich einem erhöhten Verwaltung- und organisatorischem Aufwand, die die Austragung stark beeinflussen. Eine unvollständige Liste der Aufgaben sehen z.B. die Einholung der polizeiliche Bewilligungen ein, die Organisation eines Bergungskonzepts auf dem gesamten Rennparcours mit dementsprechendem Personal, die Miete von Zelten, Pavillons für die Verpflegungsstandorte, die Miete von Turnhallen und anderen Räumlichkeiten als Schlafmöglichkeit, der Einkauf der gesamten Ess-und Trinkwaren, sowie Teilnehmer- T-Shirts und anderer Artikel, die Postauto-Transporte der Athleten, die Kosten der Freiwilligen, die Prämie der Haftpflichtversicherung, die Geschenke für die Siegerehrung, die Zeitnahme, die Kosten der medialen Deckung, usw…Ein Teil dieser Kosten werden von den grosszügigen Sponsoren getragen, der Rest wird mittels der Anmeldegebühren der Teilnehmer gedeckt. Der Scenic Trail weist gegenüber anderen vergleichbaren Wettkämpfen sehr volksnahe Anmeldegebühren auf. Der enorme zeitliche Aufwand für die Organisation des Rennens wird nicht entlohnt, da sich ansonsten die Kosten ins Unfassbare bewegen würden.

KANN MAN IM ORT GÜNSTIG ÜBERNACHTEN?

Die Übernachtung in den Hotels der Gegend ist für schweizer Verhältnisse mässig, aber es bedingt eine frühzeitige Reservierung. Eine Turnhalle steht zur Verfügung, bei der aber die Schlafstellen (Matratze und Schlafsack) selber organisiert werden müssen. Auch diese Räumlichkeit, die freundlicherweise von der Gemeinde Capriasca zur Verfügung gestellt wird, befindet sich in der Nähe des Sportplatzes (Arena Sportiva).Wir empfehlen die Möglichkeit zu überprüfen in einem der unseren Partnerhotels zu übernachten mit frühestmöglicher Reservierung.

WESHALB MUSS DIE STARTNUMMER IMMER SICHTBAR GETRAGEN WERDEN?

Die Startnummern von Scenic Trail beinhalten zwei elektronische Chips für die Zeitaufnahme während des Rennens. Wenn diese Chips von Jacken, Rucksäcken, T-Shirts verdeckt werden, besteht die unwahrscheinliche Möglichkeit (z.B. bei Regen), dass die Messinstrumente entlang des Parcours die Daten nicht korrekt erfassen können. Der Teilnehmer wird deshalb an einem bestimmten Punkt nicht erfasst und es droht eine Disqualifikation. Aus diesem Grund ist eine Sichtkontrolle über Videos, Fotos oder direkt über die verantwortlichen Kontrollposten sehr wichtig, damit man, falls die Technik versagt, kontrollieren kann, ob jemand tatsächlich an einem Punkt vorbei gelaufen ist. Wenn die Startnummer aber verdeckt ist, besteht keine Kontrollmöglichkeit der Rennleitung. Teilnehmer, die den Parcours abkürzen, das Reglement missachten oder ein unsportliches Benehmen aufweisen, können von anderen Teilnehmern der Rennleitung nur angezeigt werden, wenn ihre Startnummer klar ersichtlich ist. Die Helfer entlang des Parcours sind berechtigt, Teilnehmer, die die Startnummer nicht korrekt an ihrer Kleidung angebracht haben, zu stoppen und aus dem Rennen zu setzen (bitte im Reglement den Abschnitt über die korrekte Position der Startnummer genau lesen). Wir bitten euch, diese Information genau zur Kenntniss zu nehmen.

IST ES MÖGLICH, PREISE VON DRITTEN IN EMPFANG ZU NEHMEN?

Die Siegerehrung am Ende eines Rennens ist ein Moment der Freude und der Freundschaft, die unserer Meinung nach von grosser Bedeutung ist. Auch für die Vielzahl der Helfer, Sponsoren und Behörden. Wer der Siegerehrung fernbleibt, hat nicht das Recht, sich von Dritten vertreten zu lassen (auch um verwirrende Situationen zu vermeiden), ausser in speziellen und vertretbaren Fällen. Grundsätzlich gilt: Wer nicht anwesend ist, wird seinen Preis nicht erhalten und dieser wird weitervergeben oder für andere Zwecke benutzt.

I Support Greenhope Logo

Seit 2016 sind wir stolz die Greenhope Foundation zu unterstützen, eine wohltätige Stiftung die Sportler über Kinderkrebs miteinbezieht und sensibilisiert.

Start typing and press Enter to search